Kôshô Uchiyama: Leben aus vollem Herzen. Kommentare zu Dôgens Bendôwa.




Eine Minute Zazen ist eine Minute Buddha.

Das immerfrische Selbst kehrt zum immerfrischen Selbst zurück.

Im Shôbôgenzô-Kapitel "Bendôwa", das er 1231 als junger Mann verfasste, erläutert Dôgen Zenji die für ihn wesentliche Praxis des Zazen. Im Mittelpunkt steht die Darlegung der selbsterfüllenden Versenkung, jijuyû zanmai, die man übt, ohne von anderen oder den Bedingungen der Gesellschaft abzuhängen.. Zanmai ist Japanisch für skt. samadhi (Versenkung), ji heißt selbst,  ju empfangen und  verwenden. Ihr wesentliches Kriterium ist die Manifestation eines wahren Selbst oder der „Wirklichkeit des Lebens“ jenseits irgendwelcher Konzepte und Wertungen.

Kôshô Uchiyama (1912-1998) war ein Dharma-Nachfolger von Kôdô Sawaki und nach dessen Tod von 1965 bis 1975 Abt des Antaiji. Uchiyama würzt seine Worte mit zahlreichen Anekdoten aus dem eigenen Leben und Zitaten von Sawaki Rôshi.

Kôshô Uchiyama. Leben aus vollem Herzen. Kommentare zu Dôgens Bendôwa. 
Deutsch von Yamada und Keller. 180 Seiten. Pb. 20 €. ISBN:  978-3-943839-84-5.
E-Book  (9,99 €)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meister Bo: Weil es Zen macht! Glücklich leben ohne Buddhismus

Miyamoto Musashi: Der sechste Ring.